Am Abgrund

Der Bahnhof Hohenzollerndamm ist ein Gebäude, das für den Fußverkehr gebaut wurde. Nur wer sich ihm langsam nähert und dabei die parallaktische Verschiebung seiner Glieder beachtet, kann seinen Witz verstehen. 1910, im Jahr seiner Eröffnung, war diese Art der Annäherung selbstverständlich. Damals befuhren nicht einmal Straßenbahnen die breite Straße. Sie gehörte ganz den Droschken, Fahrrädern … Weiterlesen Am Abgrund

Verschmelzung (SPD II)

Am oberen Rand der Karte, die Rem Koolhaas‘ Beitrag für die Internationale Bauausstellung 1987 in der Friedrichstadt verortet, findet sich eine Struktur, die es so in Berlin nicht gibt. Ähnlich einer Federprobe auf den Seiten einer mittelalterlichen Handschrift scheint das Gebilde allenfalls beiläufig in den Stadtplan gekrickelt worden zu sein. Auszumachen sind drei angespitzte Balken, … Weiterlesen Verschmelzung (SPD II)

Spielball (SPD I)

Bestimmt gibt es eine ganze Reihe von Publikationen, die sich mit der Beziehung zwischen der SPD und den Gewerkschaften befassen. Vielleicht skizzieren diese die Geschichte einer schleichenden Distanzierung der einstigen Verbündeten. Vielleicht stellen sie deren Entzweiung aber auch als durch die Agendapolitik provozierten, schockhaften Bruch dar. Wer in Berlin wohnt, muss kein Buch aufschlagen, um … Weiterlesen Spielball (SPD I)

Comfortably Numb

Vielleicht lässt sich der architektonische Wandel Berlins nirgendwo so deutlich nachvollziehen wie hier, unter der Erde, in der U-Bahn, wo die exzessiven Farbwelten Rainer G. Rümmlers aus den Sechziger- und Siebzigerjahren systematisch durch schale Wiedergänger ihrer selbst ersetzt werden. Die Konsequenz, mit der die BVG ihr Zerstörungswerk vorantreibt, verwundert. Wie Verena Pfeiffer-Kloss in ihrer kürzlich … Weiterlesen Comfortably Numb

Utopia

Den Villenkolonien, die sich um 1900 entlang der Wannseebahn ansiedelten, war die Eisenbahn ein notwendiges Übel. Einerseits waren die großbürgerlichen Kolonist*innen auf eine gute Schienenverbindung mit der Innenstadt angewiesen, an die sie zumindest aus Erwerbsgründen gebunden blieben. Andererseits stand die Eisenbahn mit ihren schrillen Dampfpfeifen und den dichten Rußfahnen ausgerechnet für jene großstädtischen Verhältnisse, denen … Weiterlesen Utopia